Leseproben und Projektbeschriebe

«Die Jugendlichen haben mich sehr nett aufgenommen»

Die 14-jährige Lana lebt in Curitiba, Brasilien. Zurzeit ist sie aber in der Schweiz: Hier erhält sie ein halbes Jahr lang Einblick in eine Sekundarschule.

Migros-Magazin, 16. Juni 2017  |  Juni 2017  |   1 Minute

Ausgewandert von Schaffhausen nach Brasilien: Eigentlich lebt Lana (14) in Curitiba, im Süden von Brasilien. Sie hat aber einen engen Bezug zur Schweiz: Ihre Urgrosseltern wanderten 1923 von Schaffhausen nach Brasilien aus. Und ihre Grosseltern nahmen sie auf ihren Ferienreisen jeweils an den Rheinfall mit. Lanas Mutter ist Schweizerin und betreibt in Curitiba eine Messeorganisation. Ihr Vater ist Brasilianer und von Beruf Biologe. Er arbeitet für Schulprojekte. In Curitiba besucht Lana eine Schweizer Schule. Deshalb lernt sie Englisch und Französisch. Ausserdem spricht sie fliessend Portugiesisch und Hochdeutsch. Das kann sie jetzt gebrauchen,denn derzeit ist sie für einen Schüleraustausch in der Schweiz. Hier möchte sie später vielleicht mal studieren.

«In Brasilien lebe ich mit meiner Mutter zusammen in der Stadt Curitiba. Es ist eine für brasilianische Verhältnisse grüne Stadt. Mit meiner Mutter bin ich oft und gern unterwegs. Am Wochenende mache ich auch Ausflüge mit meinem Vater. Wir haben zum Beispiel die berühmte Bergkette Pedra do Baú besucht. Das war toll. Eins meiner Highlights in Brasilien war der Besuch der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro vergangenes Jahr.

Zurzeit wohne ich dank eines Schulaustauschprogramms in Neuhausen SH. Die Jugendlichen in der Sekundarschulklasse haben mich sehr nett aufgenommen. Sie laden mich zu ihren Partys ein, und wir gehen oft zusammen skateboarden. Die Lehrerin der Schweiz unterrichten lieber als die in Brasilien. Und die Schüler hier sind viel besser – ausser in Englisch.»

Share

Gabriela Bonin | Copyright 2018 | Impressum | Datenschutz | Sitemap