Leseproben und Projektbeschriebe

Wofür leben wir?

Fion (13) aus Sangersboden (BE) wissen, was der Sinn des Lebens ist.

Migros-Magazin, 9. Mai 2016  |  Mai 2016  |   1 Minute

Um zu dienen, erzeugen oder gebieten? Für Lohn und Ansehen? Freunde und Familie? Ich kann auf die Frage nach dem Sinn des Lebens keine absolute Antwort geben. Aber lass uns mit einem Gedankenspiel eine Spur aufnehmen: Stell dir vor, du hättest nur noch ein Jahr zu leben: Was würdest du tun? Mit wem möchtest du zusammen sein? Was wäre dir wichtig? Denke weiter: Wie beantwortest du dieselben Fragen, wenn du nur noch eine Woche zu leben hast? Und wenn dir noch ein einziger, letzter Tag bleibt? Was und wer zählen dann noch? Was wäre hinfällig, gar lächerlich?

Nun mag sich etwas in dir regen, eine Ahnung, eine Sehnsucht. Diese Spur würde ich weiterverfolgen. Betrachte dabei auch die Frage, ob du eine Bestimmung hast: Folgst du einem vorgegebenen Schicksal? Erfährst du dich als Kind Gottes oder als Zufallswesen? Das ist entscheidend für die Orientierung auf der Lebensreise. Als Reiseführer bieten sich philosophische Bücher, heilige Schriften und gute Literatur an.

Zu schwierig? Ach, lassen wir uns Zeit! Ich verstehe vieles auch noch nicht, aber einer meiner liebsten Dichter, Rainer Maria Rilke, schrieb, man solle Geduld haben mit allem Ungelösten im Herzen und die Fragen selbst lieb haben. Vielleicht lebe man dann allmählich in die Antwort hinein.

>  Original-Kinderfrage im Migros-Magazin

Share

Gabriela Bonin | Copyright 2018 | Impressum | DatenschutzAGB | Sitemap