linkedin 

Porträts

Zuhören, nachforschen, beobachten: Porträtieren ist eine der vielseitigsten, spannendsten journalistischen Formen. Gabriela Bonin liebt diese Herausforderung. Denn jeder Mensch ist faszinierend, egal ob er sich nach aussen wie eine graue Maus oder wie ein unnahbarer Star präsentiert.

Die Todeskandidatin, der TV-Star, die Sennerin oder der Prinz...: Gabriela Bonin hat sich ihnen mit Respekt und journalistischer Neugier genähert.
 

Archiv

Das Glück aus der Schote

Als bisher einziger Bauer in der Schweiz kultiviert Klaus Böhler Edamame-Bohnen. Doch der Biotüftler setzt nicht auf das Trendgemüse allein.   >>

Der Goldbrenner

Sein gebranntes Wasser gewinnt die höchsten Prämierungen. Urs Hecht aus Gunzwil LU veredelt Schweizer Fruchtbrand zu limitierten Barrique-Destillaten. Im September bringt er acht neue Editionen heraus – sein Hohelied auf die lokale Obstbaumtradition.   >>

Frischer Wind

Begegnungen mit Walen und Delfinen in Freiheit gehen unter die Haut: Die Schweizerin Katharina Heyer ermöglicht dies in der Strasse von Gibraltar. Auch errichtet sie demnächst ein Delfinsanatorium samt Öko-Ferienresort.   >>

Junge Weltverbesserer

Sicherlich, die Wut wäre so gross, dass manch einer am liebsten Feuer legen und Steine werfen würde – so wie es wütende Jugendliche immer wieder mal tun, wenn sie vor lauter Rage keine Worte mehr finden. Aber es geht auch anders.   >>

Der Banker und die Bettelkinder

Der ehemalige Zürcher Bankdirektor Daniel Elber verhilft Bettelkindern auf Bali zu einer besseren Zukunft. Das nützt nicht nur ihnen – auch er ist seither glücklicher.   >>

Milano by Michelle Mugnai

Sie lebt in der Hauptstadt der Mode und ist Direktorin von MAC Italien, der hippsten Kosmetikmarke der Stadt. Michelle Mugnai zeigt ihr geliebtes Mailand.   >>

Einsamkeit in der Natur: Sennerin auf einer Alp

Berge, Tiere und ein Leben in Abgeschiedenheit: Die Städterin Andrea Pfenninger verbringt jeden Sommer alleine auf einer Schweizer Alp.   >>

Der Todeszelle entronnen: Eine Filipina wird zur Volksheldin

Sie galt als Sinnbild für eine männlich-islamitische Unterdrückung: Sarah Balabagan, das philippinische Hausmädchen, das 1994 in Abu Dhabi seinen Vergewaltiger erstochen hatte, zum Tod verurteilt und später begnadigt wurde. Heute tritt sie als Popstar auf. Begegnung in Manila.   >>

Sexueller Missbrauch: Portrait einer Betroffenen

Sexuell missbraucht, schon als Säugling vom Vater benutzt und missachtet... Und nun seelisch verkrüppelt? Die Geschichte von Barbara beweist das Gegenteil. Allen Abgründen zum Trotz.   >>

Delfinretterin in Spanien

Sie war erfolgreiche Designerin, verdiente viel, jettete durch die Welt - bloß war das der Sinn ihres Lebens? Nein, beschloss Katharina Heyer mit 50 Jahren. Heute rettet sie Delfine.   >>

WeitersagenWeitersagen